Datenschutz-Info für Bewerbungen

Datenschutz-Info für Bewerbungen

Reichst Du eine Bewerbung bei uns ein, verarbeiten wir Deine personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Datenschutzerklärung. Dazu zählen Deine gesamten Bewerbungsunterlagen. Insbesondere speichern wir Deine Kontaktdaten, die Angaben zu Deiner Schul- und Ausbildung, Praktika, Arbeitserfahrung sowie Zeugnisse.

Wir bitten, keine Informationen einzureichen, die Angaben zu Rasse, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, Krankheiten, körperlicher oder geistiger Gesundheit, Schwangerschaft, politischer Anschauung, philosophischer oder religiöser Überzeugung, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, sexueller Identität oder Sexualleben enthalten, da wir Bewerbungen unabhängig von solchen Informationen bewerten.

Bewerbungen unterliegen bei uns intern einem strikten Rechte-Management. Nur in den Bewerbungsprozess einbezogene Mitarbeiter erhalten Zugriff auf die Bewerbung, in der Regel nur Personal- und Fachabteilung sowie gegebenenfalls Praxisführung. Sämtliche unserer Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit angewiesen.
 
Die Verarbeitung Deiner Bewerbungsinformationen rechtfertigt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO aufgrund unseres Interesses an einer optimalen Organisation des Bewerbungsverfahrens und - soweit es um eine künftige Einstellung geht - vor allem aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, weil Du die Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme angefragt hast bzw. es um die Anbahnung eines Vertrages geht.

Wirst Du aufgrund der Bewerbung eingestellt, werden Deine Daten im Rahmen Deiner Personaldaten gemäß der dann gesonderten Datenschutzerklärung für unsere Mitarbeiterdaten gespeichert. Wird Deine Bewerbung im Ergebnis nicht berücksichtigt, werden wir Deine Daten binnen drei Monaten nach Ablehnung vollständig löschen.